IRB_Newsletter_Mailkopf

 

NEWSLETTER    02 | 2019

 

Neue Bücher aus dem

Fraunhofer IRB Verlag

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

von neuen Seminar-Formaten, Haftungsfallen, Richtlinien, handwerklichen Restaurierungen, Kongressen und Metastudien handelt Ihr Newsletter im Februar.

Ein wirklich breites Themenspektrum, in dem Sie sich tummeln können. Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich die Zeit dazu nehmen können und etwas Interessantes für Sie dabei ist.

Ihr Fraunhofer IRB-Team

Tatort Baustelle: »Optische Bauforensik«

»Der Bausachverständige« bietet Schulungen und Trainings zu innovativen Techniken/Methoden der Diagnostik und Gutachtenerstellung an.

Den Anfang machte im Februar das Praxisseminar »Optische Bauforensik«. Nach einer fundierten Einführung in die theoretischen Grundlagen folgte ein intensives praktisches Training mit Tatortlampen, Filterbrillen und Forensikkameras zur Aufklärung von Bauschäden.

Der Referent, Prof. Dr. Andreas O. Rapp, Professor für Holztechnik und Didaktik an der Leibniz Universität Hannover, fesselte die Teilnehmer mit seinem fundierten Fach- und Detailwissen und seinen im wahrsten Sinne anschaulichen Beispielen. Sie konnten mit eigenem oder bereitgestelltem Equipment an 30 Übungsstationen das Gelernte umsetzen und trainieren.

Jetzt zum nächsten Termin anmelden: 5. und 6. Juli 2019

Haftungsfalle Europa –
Handelbarkeit versus Verwendbarkeit

Herausforderungen und Lösungen bei der Verwendung von Bauprodukten

8. und 9. April 2019, Aachen

Die diesjährigen 45. Aachener Bausachverständigentage befassen sich mit einem Kernthema des Bauens und zwar mit der Verwendbarkeit von Bauprodukten. Durch die europäische Harmonisierung von Bauprodukten sollen Handelshemmnisse abgebaut werden. Dies führt dazu, dass nationale Ansprüche an die Gebrauchstauglichkeit nicht mehr gestellt werden dürfen, wenn dies nicht in den europäischen Regeln vorgesehen ist. Zur Tagung werden die sich daraus ergebenden Haftungsrisiken erläutert und Lösungsansätze diskutiert.

Deutscher Bautechnik-Tag

7. und 8. März 2019, Stuttgart

Der Kongress bietet Neues aus der Praxis des Planens und Bauens und der Wissenschaft. Neben dem Fachprogramm begleitet eine Ausstellung den Deutschen Bautechnik-Tag als Plattform für Austausch und Netzwerken auf der auch das Fraunhofer IRB vertreten sein wird!

► Programm und Anmeldung

Buch: Ausführungsvarianten für dauerhafte Bauteile in Parkbauten - BeispielsammlungPünktlich zum Bautechnik-Tag wird auch das DBV-Heft »Ausführungsvarianten für dauerhafte Bauteile in Parkbauten – Beispielsammlung« erscheinen.Es kann vor Ort erworben oder beim Fraunhofer IRB Verlag bestellt werden.

Sie sehen also, ein Besuch lohnt sich.

 

Restaurierung & Denkmalpflege

Wer kann was in der handwerklichen Restaurierung und warum?

Der Arbeitskreis »Handwerkliche Restaurierung & Denkmalpflege« hat neue Kriterien zur Aufnahme in die Expertendatenbank verabschiedet:

Ab sofort sind auch Träger verschiedener renommierter Handwerks- und Denkmalpflegepreise berechtigt, ihren Fachbetrieb in die Datenbank »Handwerksbetriebe für Restaurierung & Denkmalpflege« einzutragen! Zum Beispiel Träger des Peter-Parler-Preises oder Inhaber einer denkmal-Goldmedaille u.a. Diese bundesweite Datenbank wird vom Fraunhofer Informationszentrum für Raum und Bau in Kooperation mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks und den Handwerkskammern geführt. Jahresbeitrag 50,– €

Metastudie:
Informationen für Sie individuell aufbereitet

Sie arbeiten an einem Forschungsprojekt und benötigen wichtige Information zu einem Thema aus einer Vielzahl von Publikationen gebündelt? Dann ist eine Metastudie oder Literaturauswertung die richtige Wahl! Während Sie sich auf Ihren fachlichen Beitrag konzentrieren, können Sie auf die Fachkompetenzen des Fraunhofer IRB in Recherche und Literaturauswertung zurückgreifen. Lassen Sie uns für Sie die RWSB®plus – die größte Datenbank für Fachliteratur im Bauwesen – und alle weiteren relevanten Datenbanken und Quellen durchforsten und hieraus die wesentlichen Informationen zu Ihrer individuellen Frage zusammenstellen. Wenden Sie sich an Herrn Klaus.Probst@irb.fraunhofer.de der Sie gerne unterstützt.

Rund um den Beton – und darüber hinaus

haben wir wieder Literatur für Sie zusammengestellt. Von Rissen über Instandsetzungen oder auch Betontechnik, hier erwartet Sie geballtes Fachwissen.

»Der Bausachverständige«
Zeitschrift für Bauschäden, Baurecht und gutachterliche Tätigkeit

Auf dem Boden der Tatsachen bleiben Sie mit der aktuellen Ausgabe 1/2019 des »Bausachverständigen«, in der wir über Industrieböden, Estriche und andere Untergründe und ihre schadensrelevanten Eigenschaften berichten.

Außerdem erfahren Sie, was ein qualifiziertes Schimmelgutachten ausmacht und vieles mehr.

 

»BAUSUBSTANZ«
Zeitschrift für nachhaltiges Bauen, Bauwerkserhaltung
und Denkmalpflege

Alt und Neu intelligent verbinden:
Wie man aus einem Sanatorium aus dem 18. Jahrhundert ein Wellnesshotel macht oder in eine historische Kutscherhaus-Hülle ein multifunktionales Haus einbaut, das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 1/2019 der Bausubstanz.

 

 

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Sie haben einen Nutzen davon? Dann empfehlen Sie uns bitte und leiten die Mail weiter.

► Newsletter kostenlos abonnieren

 

Außenabdichtungen

Bauen im Bestand, Band 4

Hrsg.: Frank Eßmann, Jürgen Gänßmantel, Gerd GeburtigBuch: Außenabdichtungen

Feuchte in Gebäuden schadet nicht nur den Nutzern, sondern auch der Bausubstanz. Die Bauwerksabdichtung ist ein wesentlicher und zugleich viel diskutierter Bereich, insbesondere beim Bauen im Bestand. Mangelhafte oder sogar lückenhaft ausgeführte Abdichtungen führen immer wieder zu maroden Materialien und ausufernden Schäden.

Neben den Grundlagen der Bauwerksabdichtung sind für den am Bau Beteiligten noch viele andere Fragen wichtig: Wie geht man bei konkreten Schadensfällen vor? Welche Schutzschichten gibt es und wie sind diese anzubringen? Wo liegen die Grenzen der Anwendung? Welche Feinheiten sind beim Gebäudesockel zu beachten und welches Geheimnis steckt hinter den flüssig aufzutragenden Abdichtungsstoffen? Dieser Band der Reihe »Bauen im Bestand« beschäftigt sich genau mit diesen Fragen vor dem Hintergrund der neuesten Abdichtungsnormen DIN 18531 bis 18535.

Die Fachbuchreihe entsteht in Kooperation mit dem Beuth Verlag. Nach und nach wird sie um weitere Bände ergänzt, die sich mit den essenziellen Problemen, Knackpunkten und immer wiederkehrenden Fehlerquellen beim Bauen im Bestand befassen.

2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2019
262 Seiten, 118 Abbildungen, 23 Tabellen, Softcover
ISBN 978-3-7388-0134-7
€ 48,–

Buchtipp im Februar

Überleben Hausbau

Wie man das Projekt Eigenheim meistert –
ein Ratgeber für Bauherren

Marc Ellinger, Birgit SchaarschmidtBuch: Überleben Hausbau

Ob man nun mit eigener Hände Kraft am Bau mitwirkt oder als rein koordinierender Bauherr stets Herr der Lage sein muss, es stehen zahllose Herausforderungen an, die es zu bewältigen gilt. Die Autoren geben in diesem Ratgeber einen umfassenden Überblick über alle Aspekte des Hausbaus, vermitteln Sicherheit im Umgang mit Paragrafen, Verträgen sowie Vertragspartnern und verdeutlichen zu jeder Zeit, dass die Rolle des Bauherrn wörtlich zu nehmen ist: Der Bauherr fällt die Entscheidungen, trägt die Verantwortung und die daraus resultierenden Auswirkungen.

Die optisch separat ausgewiesenen Expertentipps machen dem Leser auf einen Blick ersichtlich, an welchen Stellen besonders kritische Fragestellungen behandelt werden. Sie erleichtern die Entscheidungsfindung, da stets über den Tellerrand hinaus weit in die Zukunft gedacht wird. So wird es jedem Bauherrn einfach gemacht, sich der Konsequenzen bewusst zu werden, die ein augenscheinlich kleines Detail auf das Großprojekt Eigenheim haben kann. Ein umfangreiches Glossar rundet den Ratgeber ab und erklärt sämtliche Fachbegriffe, damit man sich mit allen Beteiligten auf Augenhöhe bewegen kann.

2018, 244 Seiten, 20 Abbildungen,
Softcover
ISBN 978-3-8167-9788-3
€ 34,–

► Buchbestellung

Das sagt die Presse:

»Von der Planung, über die Bauphase bis zur Abnahme und Gewährleistung – auf diesen Seiten wird ausführlich und informativ erklärt, worauf es beim Hausbau ankommt.

Es werden jede Menge Denkanstöße und Hilfestellungen gegeben bei der Umsetzung des Projekts Eigenheim.

Die Sachverhalte sind allgemein verständlich formuliert. Ebenso erhält man wichtige Hinweise für die vertragsrechtliche Komponente, bei denen typische Situationen umrissen werden, um bestimmte Konfliktsituationen zu vermeiden.

Die Autorin und der Autor kennen sich als Baurechtsanwältin und Bausachverständiger bestens mit dem Thema aus und geben ihr Wissen auf praxisnahe Art weiter«.

Lesefreunde24.hpage.de
Januar 2019

 

 

Fraunhofer IRB vor Ort  ► mehr Veranstaltungen

 

06. – 07.03.2019

Weimar

► 4. Tagung Nutzerorientierte Bausanierung

 

12.03.2019

Dortmund

Dortmunder Bauforum

 

15.03.2019

Stuttgart

Fachtagung Natursteinsanierung Stuttgart 2019

 

28. – 29.03.2019

Leipzig

5. Deutscher Geotechnik-Konvent

 

29. – 30.03.2019

Dresden

23. Fachtagung der Bausachverständigen, Immobilienbewerter und Energieberater

 

08. – 09.04.2019

Aachen

45. Aachener Bausachverständigentage

mpressum:
Herausgeber und Redaktionsanschrift: Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB | Marketing
Nobelstraße 12 | 70569 Stuttgart | Telefon 0711 970-2500 | Fax 0711 970-2508 | feedback-newsletter@irb.fraunhofer.de

Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. ist ein eingetragener Verein
Registergericht Amtsgericht München | Register-Nr. VR 4461
Zusätzliche Informationen gemäß Telemediengesetz (TMG) finden Sie unter: www.irb.fraunhofer.de/impressum

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich in unseren E-Mail-Verteiler eingetragen haben.
Falls Sie keine weiteren Informationen mehr von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: ► DIESEN Newsletter abbestellen

Abmeldung von ALLEN Fraunhofer-Newsletter klicken Sie bitte hier: ► ALLE FhG-Newsletter abbestellen